headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

YouTube Kanal LFS Warth
Facebook - LFS Warth
Erste-Hilfe-Fit
Umwelt Wissen Schulen
Klimabündnis
GlobalActionSchools
LMS
blog italiagirls
Kybeleum - Agrar&Wald-Werkstätten
LAKO Kreativpreis

Präsentation der Hauswirtschaft 4.0 anlässlich des Welthauswirtschaftstages
Digitale Hauswirtschaft an der LFS Warth im Einsatz

Foto (v.l.n.r.) Fachlehrerin Martina Piribauer, Nicole Berger, Kevin Flieh und Fachlehrerin und Andrea Marchat in der Lehrküche mit Lebensmitteldrucker und Küchenroboter
Foto Copyright: Jürgen Mück

Warth (18.3.2020) Anlässlich des „Internationalen Tages der Hauswirtschaft“, der jedes Jahr am 21. März stattfindet, gab es an der Fachschule Warth vorige Woche von Schülerinnen und Schülern der Fachrichtung „Betriebs- und Haushaltsmanagement“ eine zeitgemäße Standortbestimmung der Hauswirtschaft 4.0. Vom Smart Home und hilfreichen Apps wurde der Bogen zum Einkauf von Produkten aus der Region gespannt. Dabei kamen auch neue Technologien, wie 3D-Lebensmitteldrucker und Küchenroboter, zum Einsatz.

Die aktuelle Situation zeigt, wie wichtig der Einsatz digitaler Medien im Unterricht ist. Alle Schülerinnen und Schüler der LFS Warth sowie deren Eltern sind mit ihren Lehrerinnen und Lehrern über die Lernplattform „Learning Management System“ (LMS) in laufendem Kontakt. Übungs- und Wiederholungsaufgaben können somit erarbeitet und der Lehrstoff vertieft werden. Dadurch, dass nun viel Zeit zu Hause verbracht wird, hat auch die Hauswirtschaft einen neuen Stellenwert bekommen.

„Wir möchten am Puls der Zeit bleiben und den Schülerinnen und Schülern den Umgang mit der neuesten Technik im Haushalt ermöglichen, damit sie sich über die Einsatzbereiche selbst ein Bild machen können. Denn das Smart Home ist bereits gelebte Realität und wird sich künftig weiter etablieren“, betonen die beiden Fachlehrerinnen Martina Piribauer und Andrea Marchat. „Der Lebensmitteldrucker erfreut sich in der Lehrküche bereits großer Beliebtheit, denn damit können dreidimensionale Kunstwerke, meist aus Schokolade oder Marzipan, hergestellt werden. Im Prinzip handelt es sich bei dem Drucker um einen sehr präzisen automatischen Spritzbeutel“, so die Pädagoginnen.

Als neues Wunderding in der Küche werden häufig multifunktionale Küchenroboter, wie der Thermomix, angepriesen. Sie sollen das Kochen erleichtern und zudem noch helfen Zeit zu sparen. Doch die Bedienung dieser Küchenmaschinen will gelernt sein, da sie viele Geräte in der Küche ersetzen können.

Der „Tag der Hauswirtschaft“ gibt Anlass für die Schülerinnen und Schüler sich auch kritisch mit der Hauswirtschaft 4.0 zu beschäftigen. Zwar können einem Haushaltsroboter, Alexa und Google Home, die „Bring App“ sowie smarte Kühlschränke mit Innenkamera samt Bestellfunktion das Leben erleichtern. Die Einkaufliste zusammenstellen und kochen muss man aber doch noch selbst. Und dazu ist schließlich praktische Erfahrung sowie fundiertes Know-how rund um die geeigneten Lebensmittel und die fachgerechte Zubereitung notwendig. Genau dies steht in Theorie und Praxis an der Fachschule Warth bei der Fachrichtung „Betriebs- und Haushaltsmanagement“ auf dem Stundenplan.

Die International Federation for Home Economics (IFHE) unterstützt seit 1982 jedes Jahr am 21. März aktiv den Welthauswirtschaftstag. Ziel dieses Tages ist es, die Bedeutung der Hauswirtschaft zur Verbesserung der Lebensqualität einer breiten Öffentlichkeit bewusst zu machen. Internet: www.ifhe.org/

(Schluss)