Lädt ...

ForstfacharbeiterIn

Die Ausbildung zum/zur Forst-FacharbeiterIn und zum/zur Forstwirtschafts-MeisterIn hat in NÖ eine lange Tradition. Seit vielen Jahren bietet die Lehrlings- und Fachausbildungsstätte und die NÖ Landwirtschaftskammer-Forstabteilung gemeinsam mit den NÖ Landwirtschaftlichen Fachschulen die Ausbildung zum Forstfacharbeiter und zum Meister der Forstwirtschaft an.

Für die Ausbildung zum ForstfacharbeiterIn gibt es zwei verschiedene Varianten:

      1. ForstfacharbeiterIn – Lehrlingskurs (Anschlusslehre)
      2. ForstfacharbeiterIn – Abendkurs (Zweiter Bildungsweg – Erwachsene)

ForstfacharbeiterIn – Lehrlingskurs

Der Weg zum/zur ForstfacharbeiterIn über die Anschlusslehre.

Die Anschlusslehre zum Forstfacharbeiter steht den Absolventen Landwirtschaftlicher Fachschulen offen. Sie wird in der Regel gleich nach Abschluss der landwirtschaftlichen Ausbildung in Angriff genommen.
Vorgesehen sind 3 x 1 Wochenkurse an verschiedenen landwirtschaftlichen Fachschulen in NÖ. Eine weitere Woche Vorbereitung und dann die Prüfung findet an einer der Schulen statt.

Im Lehrlingskurs wird der Schwerpunkt generell auf den praktischen Unterricht gelegt.
Als Bildungsträger fungiert die NÖ-Landwirtschaftskammer, der Kursort ist Warth.
Der Bildungsträger legt jedes Jahr die Kurskosten neu fest. Diese werden nach Kursbeginn gemeinsam mit den Kosten für die Lehrmittel eingehoben.

Eine Förderung ist möglich und vorgesehen. Die Familienbeihilfe darf weiter bezogen werden.

Voraussetzungen für den Besuch und der Einstufung als Lehrling sind der positive Abschluss einer landwirtschaftlichen Fachschule und die Lehrmöglichkeit am elterlichen Betrieb bzw. auch außerhalb unter bestimmten Umständen.

Der Besuch ist auch als Nicht-Lehrling möglich.


Allgemeine Organisation am Standort LFS Warth

Wochenkurse in Modulform – Beginn Ende September/Anfang Oktober – Anfang Juni mit Prüfung

Forstwirtschaft-17+

ForstfacharbeiterIn – Abendkurs

IMG_2613
Der Weg zum/zur ForstfacharbeiterIn im zweiten Bildungsweg.

Der Abendkurs Forstfacharbeiter umfasst ca. 250 Stunden. Mit mindestens 100 Stunden wird dabei ein Schwerpunkt auf den praktischen Unterricht gelegt. Als Bildungsträger fungiert die NÖ-Landwirtschaftskammer, der Kursort ist Warth.

Der Bildungsträger legt jedes Jahr die Kurskosten neu fest. Sie werden nach Kursbeginn gemeinsam mit den Kosten für die Lehrmittel eingehoben. Eine Förderung für Betriebsführer ist möglich und vorgesehen. Ebenso für künftige Hofübernehmer und mitarbeitende Familienmitglieder.

Voraussetzung für den Besuch ist die Vollendung des 20. Lebensjahres (bis zur Prüfung) und die Absolvierung einer mindestens zwei- bzw. vierjährigen praktischen Tätigkeit.


Allgemeine Organisation am Standort LFS Warth

1 jähriger Kurs – Beginn Mitte September – Anfang April
Abhaltung der Kurse jeden Montag und Donnerstag 18.00-21.35 Uhr (4 UE) – ausgenommen Schulferien
Praxistage nach Vereinbarung – Samstag 8.00 – 13.10 bzw. 16.10 Uhr – insgesamt ca. 10 Wochenenden