headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

YouTube Kanal LFS Warth
Facebook - LFS Warth
Erste-Hilfe-Fit
Klimabündnis
GlobalActionSchools
LMS
blog italiagirls
Kybeleum - Agrar&Wald-Werkstätten
LAKO Kreativpreis

Wallfahrt der Warther Schüler zum Stift Lilienfeld
LR Teschl-Hofmeister: Die Jugendlichen zeigen Engagement für eine gerechtere und nachhaltigere Welt

Die Personen v. l.: Schüler Andreas Hendling, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Direktor Franz Aichinger und Schülerin Verena Riegler
Foto Copyright: Jürgen Mück

Lilienfeld/Warth (27.9.2019) Gestern fand die traditionelle Schülerwallfahrt der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen in Niederösterreich statt, die zum Stift Lilienfeld führte. An diesem Auftakt ins neue Schuljahr nahmen über 200 Schüler, Lehrer und Bedienstete der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Warth teil. Die Wallfahrt stand unter dem Motto „17 Ziele für eine bessere Welt“ der Vereinten Nationen.
„Die Beschäftigung mit den 17 globalen Zielen für eine gerechtere und nachhaltigere Welt eröffnet für die Schülerinnen und Schüler den Raum sich mit dem eigenen Lebensstil kritisch auseinander zu setzen und diesen zu hinterfragen. Dabei zeigen die Jugendlichen großes Engagement und die Bereitschaft zum Handeln, um die Welt positiv zu gestalten“, betont Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

„Besonders hoch im Kurs stehen bei den Schülerinnen und Schülern die Ziele zum Klimaschutz, dem nachhaltigen Konsum und der Etablierung von menschenwürdigen Arbeitsbedingungen, wie sich bei der Wallfahrt zeigte. An den NÖ Landwirtschaftsschulen werden globale Ungleichheiten thematisiert und nachhaltige Gestaltungsmöglichkeiten ausgelotet“, so Teschl-Hofmeister. In vielen Bereichen wurden in den letzten Jahren schon beachtliche Fortschritte erzielt. So ist die Armut deutlich zurück gegangen und der Zugang zu Bildung ist stark gestiegen. Dennoch gibt es noch viel tun, damit die Welt für alle Menschen gleich lebenswert wird.

Rund 2000 Schülerinnen und Schüler der NÖ Landwirtschaftsschulen nahmen bereits zum zwölften Mal an diesem Auftakt ins neue Schuljahr teil. Diözesanbischof Alois Schwarz hielt den Wortgottesdienst und sprach von einer besonderen Aktion der Landwirtschaftschulen, die Gemeinschaft stiftet und den Jugendlichen Werte vermittelt.

Für die Musik sorgten die Chamäleons und die Blasmusik der Landwirtschaftlichen Fachschulen unter der Leitung von Fachlehrer Josef Schnabel. Moderiert wurde die Veranstaltung von Klaus Karpf. Für die Organisation der Schülerwallfahrt zeichnen Fachlehrer Rudi Weiß und das Team der Landwirtschaftlichen Koordinationsstelle (LAKO) verantwortlich.

2016 trat die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (United Nations, UN) in Kraft. 193 Mitgliedsstaaten beschlossen gemeinsam die 17 Nachhaltigkeitsziele bis zum Jahr 2030 umzusetzen. Die ersten drei Ziele lauten: 1. Armut in allen ihren Formen und überall beenden, 2. Den Hunger beenden und die Ernährungssicherheit fördern, 3. Ein gesundes Leben und Wohlergehen für alle Menschen fördern. Frieden und Wohlstand für alle Menschen, der Schutz der Umwelt und des Klimas der Erde sollen dadurch gewährleistet sein.

(Schluss)


Der Innenhof des Stifes Lilienfeld war gut gefüllt.