headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

YouTube Kanal LFS Warth
Tag der offenen Tür LFS Warth
Erste-Hilfe-Fit
Klimabündnis
GlobalActionSchools
LMS
blog italiagirls
Kybeleum - Agrar&Wald-Werkstätten
LAKO Kreativpreis

Fachtag „Erfolgreiche Mutterkuhhaltung“
Schwerpunkt: Kälbergesundheit und Vorbeugung von Krankheiten

Zeit: Montag, 15. Oktober 2018 von 9.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Landwirtschaftliche Fachschule Warth, 2831 Warth, Aichhof 1, E-Mail: bildungszentrum@lfs-warth.ac.at , Telefon: 02629/2222-0. Um Anmeldung wird gebeten.


Die Personen v. l.: Schüler Alexander Pinkl, Tierzuchtlehrer Hans Rigler, Schüler Rainer Hirschhofer und Schüler Lukas Graßl.
Foto Copyright: Jürgen Mück.

Programm

9.00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung
9.10 bis 12.30 Uhr Vorträge:

Tierärztin Dr. Elisabeth Stöger: „Mangelerscheinungen am Tier erkennen und vermeiden“ sowie „Kälbergesundheit: Vorbeugung und Selbsthilfe mit Homöopathie und Heilpflanzen“

12.30 – 14.00 Uhr Mittagessen in der Schule

14.00 – 17.00 Uhr Besichtigung eines Exkursionsbetriebes

Tagungskosten: € 20,- (gefördert), € 40,- (nicht gefördert) pro Person; inklusive Tagungsunterlagen und Exkursionsgebühr.

Für den Besuch dieser Veranstaltung bekommen die Teilnehmer 2 TGD Stunden nachgewiesen.
Seminarleitung: Ing. Hans Rigler.

Um Anmeldung wird gebeten. E-Mail: bildungszentrum@lfs-warth.ac.at , Telefon: 02629/2222-0, www.lfs-warth.ac.at

Mutterkuhhaltung in Österreich
Mutterkuhhaltung ist eine Form der extensiven Rinderhaltung, bei der Kühe nicht zur Milchgewinnung, sondern zur Rindfleischproduktion durch die Aufzucht von Kälbern gehalten werden. Mutterkühe werden nicht gemolken sondern ziehen ihr Kalb auf, das bis zu einem Alter von etwa zehn Monaten gesäugt wird. Im Sommer werden die Mutterkühe mit ihren Kälbern üblicherweise auf Weiden gehalten. Rund ein Drittel aller in Österreich gehaltenen Kühe sind Mutterkühe.

(Schluss)