WebMail LFS Warth | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Erste-Hilfe-Fit
Klimabündnis
GlobalActionSchools
LMS
blog italiagirls
LAKO-Kreativpreis
Kybeleum - Agrar&Wald-Werkstätten

Das Milchglas feiert das 50-Jahre-Jubiläum
LR Schwarz: Tradition der Milchwirtschaft wird an Landwirtschaftsschulen gelebt

Auf das 50-Jahr-Jubiläum wird an der Fachschule Warth mit Milch angestoßen.
Die Personen v. l.: Direktor Franz Aichinger, LK-Vizepräsidentin Theresia Meier, Katharina Pichler, Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz, Iris Rigo, Milch-Experte Josef Weber und Matthias Buchner.
Foto Copyright: Jürgen Mück.

St. Pölten (3.1.2018) Das gute, alte Milchglas feiert dieser Tage das 50-Jahr-Jubiläum. Erfunden wurde es vor einem halben Jahrhundert im Jahr 1968 und ist zu einem Symbol für gesunde und ausgewogene Ernährung geworden. Für die Landwirtschaftlichen Fachschulen (LFS) in Niederösterreich ist dies der Anlass, eine Milchecke in allen Schulküchen einzurichten, wo die Schülerinnen und Schüler kostenlos Milch trinken können.
„Milch und Milchprodukte sind in unseren Breiten die mit Abstand wichtigsten Kalziumlieferanten. Die lange Tradition der Milchwirtschaft ist ein wichtiger Teil unserer Kultur und unserer Ernährung, die an den Landwirtschaftsschulen vorbildlich gelebt wird. Mit der Einrichtung der Milchecken werden die Schülerinnen und Schüler für eine gesunde und ausgewogene Ernährung sensibilisiert“, betont Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz.

Anlässlich des 60. Weltmilchtages im Jahr 2017 wurde das überaus geschätzte Glas mit hoher Symbolkraft von der AMA (Agrarmarkt Austria) wieder produziert und erfreut sich großer Beliebtheit. Seither wird es über die Molkereien und die Landwirtschaftskammern verteilt.
„In Niederösterreich wurden in allen landwirtschaftlichen Fachschulen die Küchen von der NÖ Landwirtschaftskammer mit Milchgläsern ausgestattet. Die Einrichtung der Milchecken an den Schulen ist ein weiterer wichtiger Beitrag die Ernährungsgewohnheiten der Jugend positiv zu beeinflussen“, betont LK-Vizepräsidentin Theresia Meier, NÖ Landwirtschaftskammer. „Übrigens: Beim Zuprosten mit Milch sagt man ‚Gesundheit‘“, weiß Josef Weber, Milch-Experte der NÖ Landwirtschaftskammer.

Milchwirtschaft in Zahlen
In Österreich betreuen die rund 28.000 Milchbauern etwa eine halbe Million Kühe. In über 100 Molkereien wird die Rohmilch zu wertvollen Produkten wie Butter, Joghurt, Topfen und Käse veredelt, die maßgeblich zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen.
Allein in Niederösterreich melken über 5.000 Bauern rund 103.000 Milchkühe, die 707,5 Millionen Liter  Rohmilch pro Jahr geben. Dabei kann sich die Qualität der Rohmilch wirklich sehen lassen: So werden 99,4 Prozent in die I. Güteklasse eingestuft. Der Pro-Kopf-Verbrauch an Konsummilch beträgt rund 77 Liter pro Jahr.
(Schluss)