WebMail LFS Warth | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Klimabündnis
GlobalActionSchools
LMS
blog italiagirls
LAKO-Kreativpreis
Kybeleum - Agrar&Wald-Werkstätten

RÜCKBLICK
   ... weitere News aus der LFS Warth

Schüler renovierten Marterl

Gruppenfoto
Die Schüler des 4. Jahrganges der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth renovierten ein vom Hochwasser beschädigtes Marterl, das am Ufer des Haßbachs in Schulnähe steht. „Der Wiederaufbau des 70 Jahre alten Marterls erfolgte im Rahmen eines Schulprojekts im Unterrichtsfach Religion“, informiert Fachlehrer Ing. Klaus Karpf. „Alle Tätigkeiten führten die Schüler selbst durch, auch eine Gittertür wurde in der Berufsschule Neunkirchen dafür eigens geschmiedet“, so Projektleiter Karpf. Die Statue des heiligen Florian wurde von Stefan Mitterhauser, Pfarrer von Scheiblingkirchen, gespendet.
Am 26. Juni fand die feierliche Segnung statt, die Bischofsvikar P. Amadeus Hörschläger vornahm. Unter den Ehrengästen waren Altbürgermeister Patriz Hattenhofer, Bürgermeisterin Michaela Walla, Direktor DI Wolf Wallner und Berufsschuldirektor Ing. Heinz Stranz.

Europäischer Computerführerschein - ECDL:
Bereits 1000 Prüfungen von SchülerInnen abgelegt

Gruppenfoto
„Im Juni 2008 wurde die 1000ste ECDL-Prüfung von SchülerInnen an der LFS Warth erfolgreich abgelegt“, freut sich Fachlehrerin Mag. (FH) Martina Piribauer. „Die Jugendlichen werden im IT-Unterricht auf dem Niveau des Europäischen Computerführerscheines (ECDL) unterrichtet, wobei die Ablegung der Prüfungen freiwillig ist“, informiert Organisatorin Piribauer. Den SchülerInnen steht offen, zusätzlich zum Unterricht die sieben standardisierten Teil-Prüfungen abzulegen und somit den international gültigen und anerkannten Computerführerschein zu erwerben. Der ECDL bestätigt ein solides Basiswissen bei den wichtigsten Office-Programmen und im Umgang mit dem PC. Viele SchülerInnen haben diese Chance bereits wahrgenommen, allein in diesem Schuljahr fanden rund 250 Prüfungen statt. Die ECDL-Teilprüfungen werden in den Schulungsräumen der Fachschule Warth durchgeführt. Bereits seit 2001 ist die LFS Warth als ECDL-Testcenter zertifiziert. Der Computerführerschein ist für einen guten Berufsstart der Jugendlichen in praktisch jeder Branche sehr wichtig.
Gruppenfoto
An der LFS Warth legten die SchülerInnen insgesamt bereits 1000 ECDL-Teil-Prüfungen ab.
Hier die erfolgreichen Schülerinnen des zweiten Jahrganges: Vorne v.l.n.r.: Bernadette Handler, Elisabeth Hecher und Bettina Handler.
Hinten v.l.n.r.: Mag. (FH) Martina Piribauer, Karina Gruber, Katharina Schiefer, Regina Freiler, Stefanie Kager, Desiree Ulrich, Tina Kujumtzoglu, Raphaela Sulyok und Janine Fürtinger.

Sportfest: Sechs Goldmedaillen für Warther SchülerInnen

Gruppenfoto
Am 18. Juni 2008 fand an der LFS Tullnerbach das traditionelle Sportfest der Landwirtschaftlichen Fachschulen Niederösterreichs statt. 19 Schulen gingen mit rund 400 Schülern in 30 Wettbewerben an den Start. Die LFS Warth nahm mit 50 Schülern teil, die bei den Wettkämpfen beachtliche Erfolge erzielen konnten. Goldmetall holten Kerstin Haller im 60-Meter-Lauf, Franz Waldherr im 2000-Meter-Lauf, Buchner Rene im Mountainbiking, die Mädchenstaffel über vier mal 100 Meter sowie Burschen 1 und Burschen 2 im Streetball. „Die guten Platzierungen motivieren die sportbegeisterten Jugendlichen“, freuen sich die Sportlehrer der LFS Warth.

Medaillenspiegel LFS Warth: 6 Gold, 4 Silber, 7 Bronze
6 Goldmedaillen
: Kerstin Haller: 60 m Mädchen; Franz Waldherr: 2000 m Burschen 1; Buchner Rene: Mountainbike Burschen 1; 4 x 100 m Staffellauf Mädchen; Streetball Burschen 1, Streetball Burschen 2.
4 Silbermedaillen: Stefanie Kager: 60 m Mädchen; Kerstin Haller: Dreikampf Mädchen; Dominique Brosz: Mountainbike Burschen 2; Völkerball Mädchen.
7 Bronzemedaillen: Markus Beisteiner: 100 m Burschen; Patrick Hammerl: Hochsprung Burschen 1; Staffellauf Burschen 1; Johannes Gruber: Mountainbike Burschen 2; Marc Freiler: Mountainbike Burschen 2; Erik Rasner: Tischtennis Burschen 2.

Schulwertung Burschen
1. LFS Edelhof
2. LFS Gießhübl
3. LFS Obersiebenbrunn
4. LFS Warth
5. LFS Pyhra

Schulwertung Mädchen
1. LFS Zwettl
2. LFS Langenlois
3. LFS Warth
4. LFS Unterleiten
5. LFS Tullnerbach

Exkursion zu Wurstfirma und Tierkörperverwertung

Gruppenfoto
Der 3. Jahrgang Landwirtschaft besuchte am 17. Juni 2008 in seiner Nutztierhaltungsabschlussexkursion das Familienunternehmen Berger in Sieghartskirchen. „Dabei konnten die SchülerInnen die fachgerechte Schinkenproduktion und Wursterzeugung quasi live erleben“, informiert Nutztierhaltungslehrer Ing. Hans Rigler. Die SchülerInnen bekamen dabei bestätigt, dass die Grundlage für eine gute Fleischqualität beim Tierhaltungsbetrieb mit der Rassenauswahl, richtiger Fütterung und der Haltung der Tiere beginnt.
Nach der Produktverkostung ging die Fahrt weiter nach Tulln zur SARIA-Tierkörperverwertung, wo es eine Betriebsführung gab. Amtstierarzt Dr. Hofer-Kastler sezierte eine verendete Kuh sowie ein Ferkel und erklärte dabei sehr eindrucksvoll wie sich Fütterungsfehler auf die Organe bzw. Die Tiergesundheit auswirken. Die SchülerInnen bekamen bei dieser Exkursion viele neue Informationen vermittelt.

SchülerInnen besuchen EU-Parlament in Brüssel

Gruppenfoto
SchülerInnen und LehrerInnen der LFS Warth statteten dem Europäischen Parlament in Brüssel Anfang Juni einen Besuch ab. Die Reise kam durch eine Einladung von EU-Parlamentarierin Agnes Schierhuber zustande.

Neue Landwirtschaftsmeister ausgebildet

Gruppenfoto
„Am 11. Juni schlossen 17 KursteilnehmerInnen die Meisterausbildung erfolgreich ab“, freut sich Kursleiter Ing. Hans Rigler. „Der Meisterkurs dauert insgesamt neun Wochen mit den Schwerpunkten in Landtechnik, Marketing, Politische Bildung, Lehrlingsunterweisung, Betriebswirtschaft, Buchführung, Pflanzenbau und Nutztierhaltung“, informiert Rigler. Außerdem musste eine zweijährige Buchführung eines landwirtschaftlichen Betriebes vorgelegt werden. Die frischgebackenen Landwirtschaftsmeister sind nun berechtigt selbst Lehrlinge auszubilden bzw. ihr Betrieb ist nun für die so genannte Fremdpraxis geeignet. Die Meisterprüfung ersetzt auch die Unternehmerprüfung.
Die Prüfungskommission bestand aus dem Vorsitzenden DI Josef Resch von der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle, DI Günther Kodym, Ing. Johann Riegler und Franz Fidler, Direktor der LFS Pyhra. Die Meisterausbildung wird von der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der NÖ Landwirtschaftskammer in Zusammenarbeit mit den Landwirtschaftlichen Fachschulen durchgeführt. Der nächste Info-Abend über die Landwirtschaftliche Meisterausbildung wird im September 2008 an der LFS Warth stattfinden.

Direktor Raganitsch feiert 80. Geburtstag

Gruppenfoto
Obmann Franz Wagner und Ing. Hans Rigler gratulieren Professor DI Gerhard Raganitsch zum 80. Geburtstag.

Neue Imkermeister ausgebildet

Gruppenfoto
„Eine über drei Jahre dauernde Ausbildung zum Imkermeister ist für 26 Kandidaten aus ganz Österreich erfolgreich zu Ende gegangen“, freut sich Dipl.-HLFL-Ing. Karl Stückler, Leiter der Imkerschule Warth. Am 5. Juni 2008 fand die abschließende Prüfung in der praktischen Bienenarbeit statt, die aus den Teilgebieten „Bienenpflege“, „Bienenkrankheiten“ „Bienenprodukte“ und „Bienenzucht“ bestand. Schon einige Monate zuvor wurde die theoretische Prüfung abgelegt.
Durch die umfangreiche Ausbildung erhalten die Teilnehmer nicht nur eine fachliche Kompetenz sondern es wurden auch umfassende Kenntnisse in Marketing, Persönlichkeitsbildung, Betriebswirtschaft, Rechts- und Steuerfragen vermittelt. Die Ausbildung legt besonderen Wert auf den Bereich Management, weil die Imkermeister in Vereinen häufig führende Positionen einnehmen.
Ein neuer Imkermeisterkurs wird im Jänner 2009 beginnen. Der erste Kursteil dauert zwei Wochen mit dem Schwerpunkt Rechtsfächer. Nähere Informationen erhalten Sie direkt an der Imkerschule unter 02629/2222-0.

Zweiter Platz beim Kreativpreis 2008

Gruppenfoto
Am 4. Juni 2008 wurde der LAKO-Kreativpreis an die besten Schulprojekte der Landwirtschaftlichen Fachschulen in Niederösterreich zum Themenbereich „Klimaschutz und Bewusstseinsbildung“ vergeben. Die feierliche Preisverleihung fand bei der Landesgartenschau DIE GARTEN TULLN statt, an der rund 500 SchülerInnen teilnahmen. Die LFS Warth erreichte mit dem Projekt „Frühlingsgenuss Â? kochen mit regionalen Lebensmitteln“ hinter der LFS Poysdorf den zweiten Platz. Den dritten Platz belegte die LFS Gaming mit dem Schulprojekt „Getting dressed up to the future“.
Gruppenfoto
Jubelstimmung bei den Schülerinnen des 2. Jahrganges Hauswirtschaft über den zweiten Platz beim Kreativpreis.

Schüler veranstalten Rinderzuchtgala

Gruppenfoto
Als Abschluss des zweiwöchigen Rinderzucht-Projekts an der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth fand am 30. Mai 2008 die Rinderzuchtgala statt. „33 Schüler aus den Fachschulen FS Hohenlehen, Gießhübl und Warth präsentierten bei der traditionellen Gala ihre Jungtiere. Das liebe Vieh wurde für diesen Wettbewerb professionell gestylt und speziell trainiert“, informiert Fachlehrer Ing. Hans Rigler.

Schülerinnen veranstalten Abschlussfest

Gruppenfoto
Die Schülerinnen des 3. Jahrganges Hauswirtschaft der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth veranstalten am 14. Juni 2008 ein Abschlussfest, bei dem ein umfangreiches Programm geboten wird. „Ein Höhepunkt wird dabei der Rekordversuch vom Weltmeister im Steinheben Stefan Kendler sein“, erklärt Klassenvorstand Ing. Elisabeth Mayer. Stefan Kendler wird versuchen über 900 Kilogramm zu heben, was ein neuer Weltrekord wäre. Beim Oldtimer-Traktoren-Treffen gibt es dann viele liebevoll restaurierte Traktoren zu bewundern. Über 60 Oldtimer werden erwartet. Die Schülerinnen servieren bei der Festveranstaltung Schmankerln aus der Buckligen Welt und für ein Kinderprogramm ist auch gesorgt. Die Musik kommt von den „Masenberger“. Das Aichhof-Fest wird von den Schülerinnen als abschließendes Schulprojekt der dreijährigen Ausbildung an der LFS Warth durchgeführt.


Aichhof-Fest

Zeit: Samstag, 14. Juni 2008, 14.00 bis 24.00 Uhr
Ort: Landwirtschaftliche Fachschule Warth,
Aichhof 1, 2831 Warth, www.lfs-warth.ac.at

Programm:
Schmankerlstraße
Kindererlebnisprogramm
Oldtimer-Traktoren-Treffen
Weltrekordversuch im Steinheben mit Weltmeister Stefan Kendler, über 900 kg
Musik: „Die Masenberger“
Freier Eintritt

Rezeptbroschüre "Frühlingsgenuss" erschienen

Gruppenfoto
Im Rahmen des Schulprojekts „Frühlingsgenuss“ der Schülerinnen des 2. Jahrganges Hauswirtschaft der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth wurde eine Broschüre publiziert. Auf 32 Seiten sind 20 verschieden Speisen zusammengefasst, die von Lachsforellen über Schweinsmedaillons bis zu leckeren Nachspeisen reichen. Die Schülerinnen nehmen mit disem Schulprojekt am LAKO-Kreativpreis teil der am 4. Juni in Tulln vergeben wird.
Die Rezepte sind eine Nachlese des Feinschmeckeressens, das die jungen Köchinnen am 10. April 2008 an der LFS Warth gestalteten. Dabei wurde besonderer Wert auf das Kochen mit Lebensmitteln aus unserer Region und die fachgerechte Präsentation der Speisen gelegt.
Die Broschüre ist zum Preis von € 3,- an der LFS Warth erhältlich.

Warther Schülerinnen bei DIE GARTEN TULLN

Gruppenfoto
Bei der Landesgartenschau DIE GARTEN TULLN präsentierten die Warther Schülerinnen ihre Fertigkeiten im Gemüseschnitzen.
Gruppenfoto
Die Landwirtschaftlichen Fachschulen sind bei DIE GARTEN TULLN - NÖ Landesgartenschau 2008 mit einem eigenen Areal vertreten. Das Motto des Mustergartens lautet „altes Wissen - neue Vielfalt“. Hier bieten die Fachschulen ein eigenes Lehr- und Unterhaltungsprogramm, das von Workshops über Gemüseraritäten bis zu eigenen Programmen für Schulen reicht. Auch die LFS Warth veranstaltet Workshops zu den Themenbereichen Gemüse als gartenkünstlerische Gestaltungselemente, Gemüse für Balkon und Terrasse, Gemüseschnitzereien und Kreative Ideen mit Jungholz. Bei der Durchführung der Veranstaltungen sind auch SchülerInnen eingebunden.
Neben dem Jugendprogramm werden auch Seminare für interessierte Erwachsene angeboten die Gemüseraritäten sowie Sortenspezialitäten anbauen und in der Küche verwenden möchten. Ein spezielles Programm wird von der Outdoor-Akademie für Schulen angeboten. Hier liegt der Schwerpunkt bei der Outdoorpädagogik, wo man Ideen und Tricks mittels einfacher Übungen für den Schulalltag auszuprobieren kann. Eine Broschüre informiert über das vielfältige Programmangebot der Landwirtschaftlichen Fachschulen.

Workshop-Anmeldung
Alle Workshops sind über bei Land-Impulse buchbar. Telefon: 02272/61157, E-Mail: landimpulse@aon.at, www.landimpulse.at.

Infos & Broschüre
Die Broschüre „Altes Wissen Â? neue Vielfalt“ mit dem Programm der Landwirtschaftlichen Fachschulen ist kostenlos bei der Landwirtschaftlichen Koordinationsstelle für Bildung und Forschung Â? LAKO erhältlich. Telefon: 02272/9005-16636, E-Mail: post.lf2lako@noel.gv.at.
Nähre Infos unter: www.diegartentulln.at und www.lako.at

20 Jahre Bauern- und Bäuerinnenschule:
Neue landwirtschaftliche FacharbeiterInnen ausgebildet

Gruppenfoto
Am 25. April 2008 schlossen 31 KursteilnehmerInnen die Facharbeiterausbildung erfolgreich ab. „Zwölf KandidatenInnen bestanden die Prüfung mit ausgezeichnetem Erfolg und zehn mit gutem Erfolg“, freut sich Kursleiter Ing. Hans Rigler. „Seit nunmehr 20 Jahren wird dieses Abendseminar für Erwachsene durchgeführt, denn es besteht eine große Nachfrage an dieser speziellen Kursform“, erklärt Rigler. Der Facharbeiterkurs für Erwachsene wird am Abend durchgeführt, die praktische Ausbildung erfolgte am Wochenende. Die so genannte Bauern- und Bäuerinnenschule bietet vor allem für Nebenerwerbslandwirte und Hofübernehmer die Möglichkeit eine fachlich fundierte Ausbildung zu erhalten.

Warther Schülerinnen im ORF-Zentrum

Gruppenfoto
Am 16. April machte die 1. Klasse Hauswirtschaft der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth einen Lehrausgang nach Wien und besuchte das ORF-Zentrum und die Firma Kelly's. Zuerst gab es eine technische Führung durch das ORF-Zentrum am Küniglberg, bei der die Schülerinnen hinter die Kulissen der Fernsehproduktion blicken konnten. Die Jugendlichen besichtigten dabei die Studios, den Confetti-Corner, die Multimediastation und den Newsroom. In der Blue Box versuchten sich die Mädchen dann sogar an der Kamera und machten Filmaufnahmen. Anschließend ging es zur Firma Kelly's in Wien, wo die Snackherstellung besichtigt wurde. Der Lehrausgang fand in den Unterrichtsfächern Deutsch/Kommunikation und Ernährung statt. Begleitlehrerinnen waren Ing. Karoline Rechberger, Mag. (FH) Martina Piribauer und Ing. Beatrix Wagner. Zum Abschluss gab es einen Kinobesuch in Wiener Neudorf.

Veranstaltung „Frühling in der Buckligen Welt“

Gruppenfoto
Am 10. April 2008 veranstalteten die Schülerinnen des 2. Jahrganges Hauswirtschaft der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth als Abschluss der Projektwoche ein Feinschmeckeressen, das unter dem Motto „Frühling in der Buckligen Welt“ stand. „Das Kochen mit Lebensmitteln aus unserer Region und die fachgerechte Präsentation der Speisen standen dabei im Mittelpunkt“, betont Fachlehrerin Ing. Maria Haring. „Angefangen vom Einkauf der Produkte bis zur Zubereitung und Präsentation der Speisen machten die jungen Köchinnen alles selbst“, freut sich Klassenvorstand Haring.

Schulheuriger war Erfolg

Gruppenfoto
Vom 4. bis 6. April 2008 wurde an der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth von den SchülerInnen des dritten Jahrganges der traditionelle Mostheuriger durchgeführt. „An allen drei Heurigentagen waren wir voll ausgelastet“, freut sich Projektleiter und Fachlehrer DI Franz Aichinger. „Die SchülerInnen waren sehr fleißig bei der Sache und auch die LehrerInnen sowie das Küchenpersonal waren dieses Wochenende voll im Einsatz“, so Aichinger. Das Motto des Heurigen war dieses Jahr ,,Spezialitäten aus der Buckligen Welt“. Angefangen von den umfangreichen Vorbereitungen bis zur betriebswirtschaftlichen Auswertung führten die SchülerInnen alle Arbeiten selbst durch. Die Fachlehrer DI Franz Aichinger, Fachlehrer DI Günther Kodym, Fachlehrerin Ing. Helga Schrammel und Klassenvorstand Mag. Karl Lobner betreuten dieses Schulprojekt.
Gruppenfoto
Direktor Wolf Wallner und die SchülerInnen des dritten Jahrganges freuen sich über den guten Besuch des Schulheurigens.
Gruppenfoto
Der Mostheurige war auch dieses Jahr wieder sehr gut besucht.
Gruppenfoto
In der Küche herrschte immer Hochbetrieb.

Imkerschule: Trachtpflanzentag

Gruppenfoto
Am 5. April 2008 fand an der Imkerschule Warth ein Trachtpflanzentag statt. Dabei gab es eine Pflanzenausstellung, Vorträge und Fachberatung. „Ziel war dabei, die Pflanzenwelt für die Bienenvölker zu bereichern“, betont Dipl.-HLFL-Ing. Karl Stückler, Leiter der Imkerschule Warth.
Dabei hielt Imkermeister Bernhard Jaesch einen Vortrag zum Thema „So wird der Garten zum Paradies für Bienen und Vögel“ und Phytologin Anna Landauer referierte zum Thema „Heilkräuter in der Medizin: Auswahl, Anwendung und Wirkung“. „Zahlreiche Imker nahmen die Möglichkeit des Einkaufs von Pflanzen war und informierten sich eingehend“, freut sich Stückler.

Head-Greenkeeper ausgebildet

Gruppenfoto
Am 25. März 2008 fand an der Greenkeeper-Akademie Warth zum zweiten Mal die Abschlussprüfung für Greenkeeper-Führungskräfte, zum so genannten „Head-Greenkeeper“ statt. „Alle elf Kandidaten absolvierten erfolgreich die Prüfung“, freut sich Kursleiter DI Günther Kodym. „Unter Greenkeeper versteht man die Golfplatzwarte, die für die fachgerechte Pflege eines Golfplatzes verantwortlich sind“, so Kodym. VP-Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger zeigte sich über das hohe Ausbildungsniveau begeistert, besonders im Hinblick auf die immer höher werdenden Ansprüche bei der Turniervorbereitung. „Die Greenkeeper schaffen mit gut gepflegten Golfplätzen die Grundlage für den Golftourismus einer ganzen Region“, so Golfspieler Schneeberger. Niederösterreich verfügt über 40 Goldplätze, die alle von Greenkeepern betreut werden.

Weiße Fahne bei Imkerfacharbeiterprüfung

Gruppenfoto
17 Kandidaten aus ganz Österreich absolvierten erfolgreich die Imkerfacharbeiterprüfung.

ForstfacharbeiterInnen ausgebildet

Gruppenfoto
Am 11. März 2008 fand an der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth die Forstfacharbeiterprüfung für Erwachsene statt. „21 Teilnehmer bestanden die theoretische und praktische Abschlussprüfung“, freut sich Kursleiter Förster Ing. Karl Lobner. „Zehn Kandidaten bestanden die Prüfung mit Auszeichnung und acht Teilnehmer mit gutem Erfolg“, so Lobner. Als 400ster Forstfacharbeiter und Kursbester wurde Hannes Stögerer aus Prigglitz ausgezeichnet.
Veranstaltet wurde das Forstseminar im Rahmen der Bauern- und Bäuerinnenschule für Erwachsene in Zusammenarbeit mit der Forstabteilung der Landwirtschaftskammer und der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. Themenbereiche wie naturnahe Waldbewirtschaftung und fachgerechte Holzschlägerung wurden besonders berücksichtigt. Das Prüferteam bestand aus dem Vorsitzenden DI Heinrich Stadlmann, Sozialversicherung der Bauern, DI Michael Gruber von der Forstabteilung der Landwirtschaftskammer, Förster Ing. Hermann Mayer sowie den Forstwirtschaftsmeistern Karl Kogelbauer und Peter Karpfenberger.


Berichterstattung über die Forstfacharbeiterprüfung auch unter www.noen.at/redaktion/bildung und unter www.noen.at/redaktion/schulp-neunkirchen.

Ab-Hof-Messe Wieselburg:
Auszeichnungen für Obst-Most-Gemeinschaft Bucklige Welt

Gruppenfoto
Bei der Ab-Hof-Messe in Wieselburg wurden am 29. Februar 2008 Mitgliedsbetriebe der Obst-Most-Gemeinschaft Bucklige Welt von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll mit Preisen für ihren Honig, Most und Saft ausgezeichnet. Das Goldene Stamperl erhielt Heurigenwirt Hans Gansterer aus Kirchberg am Wechsel für seinen Holunderlikör und Karl Posch, Mostheurigenwirt aus Wartmannstetten, wurde mit der Goldenen Birne für seinen gemischten Apfelmost prämiert. Heurigenwirt Franz Rath aus Oberdanegg konnte drei Goldmedaillen für seinen Kräuterlikör, den Topinamburbrand und den gemischten Apfelmost in Empfang nehmen. Ing. Karl Stückler, Landwirtschaftliche Fachschule Warth, wurde mit drei Goldmedaillen für den Akazienhonig, den Waldhonig und den Speckbirnenbrand ausgezeichnet. Auch Karl Posch erhielt noch drei Goldene für den Nusslikör und zwei reinsortige Apfelmoste. Die Imkerschule Warth präsentierte sich bei der Ab-Hof-Messe auch mit einem eigenen Info-Stand für Imkereiprodukte.

Landjugend machte sich fit für die Pressearbeit

Gruppenfoto
Am 7. Februar 2008 wurde an der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth für die Landjugend ein Presseseminar abgehalten. „Den Jugendlichen wurden zeitgemäße Methoden der Medienarbeit, wie das professionelle Texten und das Erstellen von Pressefotos näher gebracht“, erklärt Mag. Jürgen Mück, Leiter des Seminars. „Die TeilnehmerInnen zeigten großes Interesse an den Workshopthemen und sind nun für die Pressearbeit bestens geschult“, so Mück. Die Jugendlichen waren eifrig und motiviert bei der Sache. Zentrales Thema des Seminars war das Schreiben einer Presseaussendung, wobei ansprechende Formulierungen mittels der KISS-Methode (Keep it short and simple) geübt wurde. Ein weiterer Schwerpunkt war die Pressefotografie und die Auswahl eines interessanten Fotomotivs. Abschließend stellten die 11 TeilnehmerInnen aus den Landjugendsprengeln Neunkirchen, Wiener Neustadt, Kirchschlag und Gloggnitz ihr Talent als Autoren unter Beweis und verfassten eine Presseaussendung.

Faschingsparty des Schulsprengels

Gruppenfoto
Am 5. Februar 2008 wurde pünktlich um 20.20 Uhr die Faschingsparty des Schulsprengels der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth feierlich eröffnet. „Dieses Jahr waren besonders viele Schülerinnen verkleidet“, freut sich Ing. Klaus Karpf, Betreuer des Schulsprengels. „Die Jugendlichen waren bei der Wahl der Kostüme und Masken sehr kreativ“, so Karpf. Die SchülerInnen organisierten selbstständig die Feier und sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Elisabeth Hecher und Sebastian Zenz, das neu gewählte Führungsteam des Schulsprengels, hatten die Party fest im Griff. Auch viele Gäste kamen zur Faschingsfeier, die um 23.23 Uhr zu Ende ging.

Klasse 1b besucht ORF-Zentrum

Gruppenfoto
Am 5. Februar machte die Klasse 1b eine Exkursion ins ORF-Zentrum am Küniglberg in Wien. Die Führungen bestand unter anderem aus dem Besuch der Studios, der Blue Box, dem Confetti-Corner, der Multimediastation und dem Newsroom. Der Lehrausgang wurde im Unterrichtsfach Deutsch und Kommunikation durchgeführt. Begleitlehrer waren Günther Kodym, Gerhard Fuchs und Jürgen Mück. Anschließend gab es einen Kinobesuch in Wiener Neustadt.

Klasse 1a übernimmt Patenschaft für Moor

Gruppenfoto
Die Klasse 1a hat die Patenschaft für das Moor zwischen Thann und Witzelsberg übernommen. Das Moor droht durch das Zuwachsen mit Bäumen völlig zu verlanden und zu verschwinden. Die Schüler werden im laufenden Schuljahr die Erlen, die im Sumpfgebiet bereits wachsen, wegschneiden und im Randbereich des Moores eine kräftige Durchforstung bzw. eine Standraumregulierung machen. Im praktischen Unterricht Waldwirtschaft wird von den Jugendlichen bereits fleißig mit der Motorsäge gearbeitet. Das Projekt wird in Kooperation mit der Bezirksforstinspektion Neunkirchen durchgeführt.

Warther Schülerinnen beim Hauswirtschafts-Cup

Gruppenfoto
Am 31. Jänner 2008 fand an der Fachschule Sooß der erste niederösterreichweite Hauswirtschafts-Cup für Schülerinnen der Landwirtschaftlichen Fachschulen statt. Die LFS Warth war mit zwei Teams unter Leitung von Fachlehrerin Maria Udulutsch am Start. Insgesamt traten sechs Teams aus den Schulen Gaming, Gießhübl, Ottenschlag, Warth und Zwettl an und stellten ihre Kompetenz in Sachen Hauswirtschaft unter Beweis. Das Team der Fachschule Ottenschlag siegte und wird im März beim österreichweiten Hauswirtschaftswettbewerb für Niederösterreich starten. Der zweite Platz ging an die Fachschule Zwettl und Dritte wurden die Schülerinnen der LFS Gießhübl. Die Jury zeigte sich vom vielseitigen Know-how und den professionellen Kochkünsten der Schülerinnen beeindruckt.

Tag der offenen Sprengeltür

Gruppenfoto
Am 23. Jänner lud der Schulsprengel der LFS Warth zum Tag der offenen Sprengeltür. Dies war eine Veranstaltung bei der die umliegenden Landjugendsprengel beim Schulsprengel neue Mitglieder werben konnten. Zur ersten Veranstaltung dieser Reihe war der LJ-Sprengel Hochneukirchen eingeladen, die mit einem Power-Point-Vortrag ihre Arbeit präsentierten. Die neu gegründete Schuhplattler-Gruppe des Schulsprengels, unter der Leitung von Lehrer Hermann Mayer, lieferte den passenden Rahmen.

Direktorenkonferenz an LFS Warth

Gruppenfoto
Am 22. Jänner 2008 wurde an der LFS Warth die Direktorenkonferenz abgehalten. Die DirektorInnen der Landwirtschaftlichen Fachschulen in NÖ, VertreterInnen der Schulabteilung und VertreterInnen der Personalvertretung nahmen daran teil.

Tag der Bäuerinnen

Gruppenfoto
Am 16. Jänner 2008 wurde an der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth erstmals ein gemeinsamer Bäuerinnentag für den gesamten Bezirk Neunkirchen abgehalten. Den rund 300 Teilnehmerinnen aus den Teilbezirken Aspang, Gloggnitz und Neunkirchen wurde ein abwechslungsreiches und informatives Programm geboten.
Kammerobmann Ökonomierat Johann Mauser gab einen Überblick über die aktuellen Kammermitteilungen. Anschließend hielt Herr Konir einen Vortrag zum Themenbereich „Burn out“. Die neuesten Erkenntnisse der ganzheitlichen Zahnmedizin wurden dann von Zahnärztin Dr. Monika Lanz eingehend erörtert. „Die vielfältigen Tätigkeiten der Bäuerinnen tragen wesentlich zum positiven Image der Landwirtschaft bei“, motivierte die Bezirksbäuerin LKR Anna Brandstetter ihre Berufskolleginnen. „Die Bäuerinnen nehmen eine wichtige Rolle im gesellschaftlichen Leben des ländlichen Raums ein“, so Brandstetter. Am Nachmittag stand dann Kultur auf dem Programm: Die Haßbacher Chormäuse führten das liebevoll gestaltete Kindermusical „Ein Schmetterlingssommer“ auf.

Schikurs der zweiten Jahrgänge

Gruppenfoto
Vom 13. bis 18. Jänner 2008 wurde bereits zum elften Mal die Wintersportwoche in Flachau-Wagrain bei optimalen Pistenverhältnissen und guten Wetterbedingungen durchgeführt. „Für die 50 SchülerInnen der beiden zweiten Jahrgänge der LFS Warth war der Schikurs eine willkommene sportliche Abwechslung zum Schulalltag“, betonte Mag. (FH) Martina Piribauer, Leiterin des Schikurses. „Ziel der Sportwoche war die Verbesserung der Fahrtechnik mit Schi und Snowboard“, so Piribauer. Besonderer Wert wurde auf das Erkennen der Gefahren in der winterlichen Bergwelt und die Einhaltung der Pistenregeln gelegt. Als Abendprogramm gab es dann Vorträge, Videoanalysen der Fahrtechnik, einen Hallenbadbesuch und Gesellschaftsspiele. Als Schi- und Snowboardlehrer waren Klassenvorstand DI Franz Aichinger, Mag. Jürgen Mück, Ing. Verena Postl, Robert Spitzer und Ing. Elfriede Stückler bei der Wintersportwoche mit dabei. Besonderer Dank geht an den Absolventenverband der Schule, der wieder die Buskosten übernahm.

Hausball 2008

Gruppenfoto
Am 5. Jänner 2008 fand der traditionelle Hausball der LFS Warth statt, bei dem die Organisatoren über 1000 Besucher begrüßen konnten. „Der Hausball ist ein wichtiger Treffpunkt für die Absolventen der Fachschule“, betonte Direktor Wallner bei der Eröffnungsrede. Unter den Ehrengästen waren Landesrat außer Dienst Franz Blochberger, Bundesrat Martin Preineder und Gebietsbäuerin Margarethe Mayrhofer.
Nach dem Eintanzen der Schuhplattler- und Volkstanzgruppe Wiesmath folgten die Begrüßungsworte von Absolventenverbands-Obmann Franz Riegler sowie die Eröffnung des aus erkauften Balls durch Direktor DI Wolf Wallner. Für die musikalische Unterhaltung sorgten „Die Aspanger“ im großen Saal und die „Top Sound Vagabunden“ im Speisesaal. Zur gemütlichen Unterhaltung traf man sich in der Bar, in der Weinschank sowie beim Bierbrunnen. Ebenfalls guten Anklang fanden die „B52-Bar“, die Kaffeebar und die Cocktailbar der Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrganges, die Weinstube der Angestellten und die Bauernbar. Erst in den Morgenstunden ging die äußerst erfolgreiche Veranstaltung zu Ende. Veranstaltet wurde der Hausball vom Absolventenverband der LFS Warth.

Gruppenfoto
„Die Aspanger“ sorgten im großen Saal für die musikalische Unterhaltung.
Gruppenfoto
Der Hausball ist ein tradtitionsreicher Treffpunkt für die Absolventen der Fachschule Warth.

Waldwirtschaftswettbewerb

Gruppenfoto
Am 20. Dezember 2007 wurde zum 16. Mal der der traditionelle Waldwirtschaftswettbewerb an der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth durchgeführt. „Die Schüler der drei Jahrgänge bereiteten sich sehr gut auf den Wettbewerb vor, der auch besonders für die sichere Arbeitstechnik bei der Waldarbeit wichtig ist“, erklärt Förster Karl Lobner. „Die Schüler traten in den Disziplinen Fallkerb, Kombi-, Präzisionsschnitt und Kettenwechseln an“, so Lobner. Die Organisation hat dieses Jahr der Schulsprengel Warth übernommen.

Sieg für Bernhard Leitner
Den Waldwirtschaftswettbewerb gewann Bernhard Leitner vor Manuel Vollnhofer und Peter Weninger. Bei den Mädchen gewann Magdalena Lackner vor Kerstin Ostermann und Astrid Neumüller. Direktor DI Wolfgang Wallner und Förster Karl Lobner nahmen die Siegerehrung vor und gratulierten den TeilnehmerInnen für ihre guten Leistungen. Als Schiedsrichter kamen neben Förster Karl Lobner auch noch Förster Hermann Mayer und Forstwirtschaftsmeister Karl Kogelbauer im Einsatz.
Rund 230 SchülerInnen sorgten für eine spannende Wettkampfstimmung. Die Teilnehmer erhielten tolle Preise von den Sponsoren Stihl, Husqvarna, Jonsered, Lieco-Forstpflanzen, Grube-Forst, Interforst, Öbau-Köck Kirchberg und Lagerhaus Grimmenstein.
Dieser Schulwettkampf gilt als interne Vorausscheidung für die Landes- und Staatsmeisterschaft der Waldarbeit. Die Schüler auf den ersten vier Plätzen bilden die Warther Wettkampfmannschaft.

Erste Hilfe-Kurs

Gruppenfoto
Im Dezember 2007 absolvierten 20 SchülerInnen der ersten Jahrgänge der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth einen Erste Hilfe-Kurs. „Im 16-stündigen Kurs wurden die Grundlagen der zeitgemäßen Ersten Hilfe vermittelt“, betont DI Günther Kodym, Lehrbeauftragter des Roten Kreuzes Neunkirchen. „Fachgerechtes Verhalten bei Knochenbrüchen, Verbrennungen und Schnittverletzungen bis hin zur Erstversorgung bei Kreislaufstillstand wurde geübt“, so Fachlehrer Kodym. Auch der Übungs-Defibrillator kam beim Kurs zum Einsatz und anhand der Notfallpuppe „Rescue Ann“ konnte die richtige Herzdruckmassage gelernt werden.
Ziel war es, die SchülerInnen mit der Hilfeleistung nach Unfällen oder bei Eintritt plötzlicher Erkrankungen so vertraut zu machen, dass sie selbstständig und eigenverantwortlich Erste Hilfe leisten können. „Besonders gefreut hat mich der neugierige und ernsthafte Zugang unserer Sprengelmitglieder beim Umgang mit Notfällen“, freut sich Lehrbeauftragter Kodym.

Kinderbetreuerinnen ausgebildet

Gruppenfoto
An der LFS Warth fand die kommissionelle Prüfung zur „Kinderbetreuerin“ statt. „27 Schülerinnen des dritten Jahrganges schlossen die Ausbildung zur Kinderbetreuerin an der Fachschule Warth erfolgreich ab“, erklärt Ing. Elisabeth Mayer-Reithofer, Fachkoordinatorin für Soziale Dienste. „Voraussetzung dafür war die erfolgreiche Absolvierung der Praxis in einer Kindergartengruppe“, so Mayer-Reithofer. Die Ausbildung zur Kinderbetreuerin findet im Rahmen der Fachrichtung „Hauswirtschaft und Soziales“ statt“. Die Prüfungskommission bestand aus Dipl.-Päd. Margit Geishofer, Ing. Elisabeth Mayer-Reithofer und Ing. Maria Haring.

Erstmals „Eltern-Kind“-Kurs abgehalten

Gruppenfoto
An der LFS Warth fand erstmals der „Eltern-Kind“-Kurs für die Schülerinnen des 2. Jahrganges Hauswirtschaft statt. „Alle 22 Teilnehmerinnen bestanden am 6. Dezember die Abschlussprüfung des Kurses, der vom NÖ Jugendrotkreuz veranstaltet wurde“, betont Lehrbeauftragte Ing. Helga Schrammel. „Schwerpunkte des Kurses waren medizinische und soziale Bereiche rund um die Schwangerschaft, Geburt und Säuglingspflege“, so Schrammel. Die Jugendlichen übten auch praktisch das fachgerechte Wickeln, Waschen und Tragen von Kleinkindern. Ebenso stand die richtige Betreuung bei Kinderkrankheiten auf dem Programm.


Weiße Fahne bei Greenkeeper-Kurs

Gruppenfoto
Am 4 .Dezember 2007 fand die Abschlussprüfung des Greenkeeperkurses an der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth statt. „Alle 16 Kandidaten bestanden die Prüfung zum Golf-Course-Supervisor - dem geprüften Greenkeeper - an Österreichs einziger Ausbildungsstätte für die professionelle Golfplatzpflege“, freut sich Akademieleiter Mag. Karl Lobner. „Ziel der Ausbildung ist das Erlernen von speziellen Kenntnissen für die fachgerechte Pflege und Bewirtschaftung von Golfplätzen“, betont ÖGV-Generalsekretär Robert Fiegl.

"Eine-Welt-Bazar" an Fachschule Warth

Gruppenfoto
Beim Elternsprechtag am 30. November 2007 führten die SchülerInnen der Klasse 1 hw den schon zur Tradition gewordenen Eine-Welt-Bazar durch. Die Eltern und Lehrer wurden zudem mit Bio-FairTrade-Kaffee und köstlichen Mehlspeisen versorgt.
Mit dem Verkauf fair gehandelter Produkte aus den Ländern des Südens reihte sich diese Veranstaltung in die Klimabündnis-Aktivitäten des heurigen Schuljahres. Im Oktober fanden Energie-Workshops mit den Schülern der ersten Jahrgänge statt. Auch Ing. Johann Kandler vom Klimabündnis Österreich hielt wieder den beeindruckenden Diavortrag zum Thema Amazonas - Erdöl - Was hat das mit uns zu tun? Einsichten zum Alltag bedrohter Völker bleiben hoffentlich noch lange in unseren Köpfen präsent. Unterstützen wir doch diese Menschen beim Kampf um ihre (und unsere)Umwelt!
Gruppenfoto

Spannungssimulator für fachgerechtes Arbeiten mit der Motorsäge

Gruppenfoto
„Um das fachgerechte Aufarbeiten von Windwürfen und stark verspannter Baumstämme möglichst praxisnah zu erlernen, hat die LFS Warth einen Spannungssimulator angeschafft“, erklären Förster Ing. Hermann Mayer und DI Heinrich Stadlmann von der Sozialversicherung der Bauern. „Aktiver Unfallschutz steht bei der Waldarbeit im Vordergrund und gerade deshalb muss eine fachgerechte Fällung und Bereitstellung des Holzes gelernt werden“, betont Forstmann Mayer. Künftig wird die Fachschule Warth Spezialkurse für die Schneidetechnik mit dem Spannungssimulator anbieten. Auch bei den Forstfacharbeiterkursen und den Kursen für die Straßenverwaltung, Feuerwehr und die EVN wird dieses Sicherheitstraining für die Waldarbeit durchgeführt.

Obstverarbeitungstag

Gruppenfoto
Am 27. November 2007 fand das Obstverarbeitungstag an der LFS Warth statt, bei dem sich ca. 50 Teilnehmer über den neuesten Stand der hohen Kunst des Schnapsbrennens informierten. „Einen Schwerpunkt bildete dabei die Weiterverarbeitung von Destillaten und Likören sowie die Aromaerhaltung“, erklärt Ing. Karl Stückler. Auch auf die aromaschonende Brenntechnik wurde in Theorie und Praxis genau eingegangen.

Fußballturnier

Gruppenfoto
Das Lehrerteam schlug sich tapfer beim Warther Fußballturnier. Fotos der Teams unter "Landjugend & Freizeit".  

Fachveranstaltung „Mehr Erfolg im Kuhstall“

Gruppenfoto
Am 20. November 2007 fand an der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth die Veranstaltung „Mehr Erfolg im Kuhstall“ statt, bei der Fachexperten aus Österreich und Deutschland referierten. „Themenbereiche wie richtige Fütterung, Tiergesundheit und Faktoren für den Betriebserfolg standen dabei auf dem Programm“, erklärt Ing. Hans Rigler, Rinderzuchtexperte der LFS Warth. „Rund 200 interessierte Bauern sowie Bäuerinnen nahmen an den sehr praxisorientierten Vorträgen teil“, betont Ing. Helmut Riegler von der Landwirtschaftskammer NÖ und Organisator der Veranstaltung.
Zum Thema „Siliertechnik Â? Einfluss moderner Mäh- und Erntetechnik auf die Futterqualität“ referierte DI Heinz-Günter Geringhausen von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfahlen. Ing. Reinhard Resch, HBLFA Raumberg-Gumpenstein, beleuchtete den Bereich „Optimale Silagequalität“. Tierarzt Mag. Michael Hulek sprach über „Klauengesundheit Â? flotte Kühe bringen Scheine“ und Ing. Robert Schweifer, Referat Milchwirtschaft der Landwirtschaftskammer NÖ, behandelte das Thema „Betriebserfolg Â? wie lässt sich mit Milchproduktion mehr Geld verdienen?“. Organisatoren der Veranstaltung waren NÖ Genetik-Rinderzuchtverband, die Landwirtschaftskammer NÖ und das Ländliche Fortbildungsinstitut in Zusammenarbeit mit den Landwirtschaftlichen Fachschulen.

Italien-Projektwoche der dritten Jahrgänge

Gruppenfoto
Vom 4. bis 10. November 2007 führten die dritten Jahrgänge der LFS Warth eine Busreise nach Italien durch. Der einwöchige Italienaufenthalt war eine Projektwoche, bestehend aus den Gegenständen Religion und Politische Bildung, und führte über Pisa nach Rom und Assisi. Die SchülernInnen wurden umfassend über die Geschichte, Politik und den religiösen Hintergrund des antiken Italien informiert. „Ein Highlight war für die 50 SchülerInnen die Papstaudienz am Petersplatz in Rom und die Besichtigung des Petersdoms“, betont Ing. Klaus Karpf, der die Reise auch organisierte. „Aber auch die anderen Sehenswürdigkeiten wie das Kolosseum, Forum Romanum, Spanische Treppe oder der Trevi Brunnen waren für die Jugendlichen sehr beeindruckend“, sagt Karpf. Neben dem kulturellen wurde auch ein fachliches Programm absolviert. So wurde im Raum Udine Milchvieh- und Direktvermarkterbetriebe besichtigt.
Das Lehrerteam, bestehend aus Ing. Klaus Karpf, Ing. Elisabeth Mayer-Reithofer und Mag. Karl Lobner zeigte sich über den reibungslosen Ablauf der Reise zufrieden. „Die SchülerInnen lernten in dieser Woche nicht nur die Sehenswürdigkeiten von Italien kennen, sondern sammelten auch wertvolle Erfahrungen in punkto Selbständigkeit“, so die Lehrer.

2. Warther Gesundheitstag 

Gruppenfoto
Als Gesunde Gemeinde veranstaltete Warth am Samstag, 17. November 2007 den 2. Gesundheitstag an der LFS Warth. Eine bunte Palette von Angeboten konnten die Veranstalter anbieten. Rund 300 Besucher sind sensibilisiert worden, sich mit ihrer eigenen Gesundheit zu beschäftigen. Prävention ein wichtiges Stichwort, das mit einem Vorsorgepaket vom NÖ Gesundheitsforum noch bekräftigt worden ist.

Kursprogramm erschienen

Gruppenfoto

Landesschulinspektor Karl Friewald, Kurskoordinator Hannes Stangl und Direktor Wolf Wallner (v.l.n.r.) präsentieren das 44-seitige Kursprogramm 2007/08.
Das Kursprogramm der LFS Warth ist erschienen und auch im Internet abrufbar. Auf  Wunsch wird es auch gerne zugesandt. Neben den Weiterbildungsangeboten der NÖ Imkerschule und der Greenkeeper-Akademie wird erstmals das Programm der neuen Outdoor-Akademie angeboten. Informative Kurse aus den Bereichen Land-, Forst- und Hauswirtschaft sowie EDV- und Solarkurse runden das umfangreiche Angebot ab.

BerufsInfo-Messe in der Arena Nova/Wr. Neustadt:
Warther Schüler informierten über Ausbildung

Gruppenfoto
Die Warther Schüler und Lehrer informierten bei der BerufsInfoMesse vom 16. bis zum 29. Oktober 2007 in der Arena Nova in Wr. Neustadt über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten an der LFS Warth. „Die Schüler des zweiten Jahrganges gaben fachkundig Auskunft über die dreijährigen Fachrichtungen Landwirtschaft sowie Hauswirtschaft und Soziales an der LFS Warth“, erklärt Direktor Wolfgang Wallner. Auch die Ausbildung zum Maschinenbautechniker und das umfangreiche Kursprogramm wurden präsentiert. Beim Landwirtschaftsquiz über die LFS Warth gab es eine rege Beteiligung, denn schließlich konnten Kappen gewonnen werden. Die Schüler konnten so eine professionelle Präsentationstechnik und die kundenorientierte Gesprächsführung gleich in der Praxis üben.

Absolventanverband sponsert Sprengelraum

Gruppenfoto
Der Absolventanverband der LFS Warth sponsert den Ausbau des zweiten Aufenthaltsraumes des Schulsprengels. Die Sprengelmitglieder freuen sich über die finanzielle Unterstützung.

Rekord: 223 Mitglieder beim Schulsprengel

Gruppenfoto
Wieder neuer Mitgliederrekord im Schulsprengel Warth!
So wie die Schülerzahlen steigen, so steigen auch die Zahlen der Mitglieder im Schulsprengel, im heurigen Jahr werden 223 Schüler zahlreiche Aktivitäten rund um die Schule in ihrer Freizeit setzen. Geplant sind Basketball, Beachvolleyball und Fussballturniere für Mädchen und Burschen, wie auch Kinoabende, Faschingsfeste, Erntedankfest und vieles mehr.
Neben diesen Tätigkeiten wird auch täglich ein Barbetrieb für die Mitglieder angeboten, und wenn es gewünscht wird ist auch die Betreuung von Buffets bei Fremdveranstaltungen möglich.
Bei der diesjährigen Sprengelwahl wurden Elisabeth Hecher und Sebastian Zenz, beide aus den zweiten Jahrgängen zu Vorständen gewählt.

Outdoor-Training für StudenInnen

Gruppenfoto
Im Rahmen der Studieneingangsphase absolvierten 35 StudentInnen der Hochschule für Agrarpädagogik und Umweltpädagogik zwei Tage Outdoortraining an der Outdoor-Akademie Warth-Aichhof.
Akademieleiter Ing. Klaus Karpf zeigte sich begeistert von der Zusammenarbeit mit der neuen Hochschule und freut sich auf die zukünftigen KollegInnen im Landwirtschaftliche Schulwesen.
GruppenfotoGruppenfoto

Warther SchülerInnen bei Austrofoma

Gruppenfoto
Am 9. Oktober 2007 besuchten die beiden Klassen 1a und 1b die Austrofoma in Heiligenkreuz. Bei der größten Forstmaschinenmesse Europas gab es die neuesten Geräte im Arbeitseinsatz zu sehen. „Die knapp 60 SchülerInnen konnten sich so über den aktuellen Stand der Forsttechnik eingehend informieren“, erklären die Lehrer Jürgen Mück und Karl Lobner. Auf dem fünf Kilometer langen Rundparcours im Wald gab es Seilkräne, Harvester, Forwarder und Brennholzaufbereitungsmaschinen im Arbeitseinsatz zu sehen. Über 100 Firmen präsentierten den rund 12.000 Besuchern aus der ganzen Welt die neueste Forsttechnik.
Im Austrofoma-Dorf stellten zahlreiche Dienstleister ihre Angebote für die Auslagerung von Waldarbeit vor: Vom Waldservice der LK NÖ über Schutzbekleidung bis hin GIS Lösungen für die Waldbewirtschaftung. Begleitet wurden die Jugendlichen von den Fachlehrern Jürgen Mück, Karl Lobner, Franz Ringhofer und Hermann Mayer. Die zweiten und dritten Jahrgänge besuchen am 11. Oktober die Forstmesse.
Gruppenfoto
Das Motorsägenschwert schaut rekordverdächtig lang aus.
Gruppenfoto
Die größte österreichische Forstmesse findet künftig alle vier Jahre statt. Harvester, Forwarder und Seilkräne sind im Einsatz zu sehen.

Rugby-Mannschaft der LFS Warth

Gruppenfoto
Die neue formierte Rugby-Mannschaft besteht aus 25 Spielern, die bereits das erste Training absolviert hat - trotz des Regens und sehr tiefen Bodens. Diese körperbetonte Teamsportart verbindet Sportbegeisterte der Fachschule Warth über alle „Klassengrenzen“ hinweg und wird unter Anleitung der beiden Trainer Wolfgang und Michael, beide Wombats Rugbyclub Wiener Neustadt, angeboten. „Wie das Bild beweist gibt´s eine Position für alle Größen- und Gewichtsklassen - ein Universalsport für Taktiker, Sprinter und Kraftlackel“, so Betreuungslehrer Günther Kodym.