WebMail LFS Warth | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Klimabündnis
GlobalActionSchools
LMS
blog italiagirls
LAKO-Kreativpreis
Kybeleum - Agrar&Wald-Werkstätten

Kulinarium überzeugt mit Gaumenfreuden
Schülerinnen boten vielseitige und kreative Küche


Die Personen v. l.: Fachlehrerin Eva-Maria Sobl, Lydia Kanzian, Clarissa Geyer, Fachlehrerin Maria Haring, Julia Wolf, Vanessa Rath und Fachlehrerin Karoline Kolb.
Foto Copyright: LFS Warth;

Warth (25.10.2017) Die Schülerinnen des 3. Jahrgangs der Fachrichtung „Betriebs- und Haushaltsmanagement“ führten vergangenes Wochenende als Abschlussprojekt das sogenannte „Kulinarium“ durch, wo spannende Kreationen auf der Speisekarte zu finden waren. „An zwei Tagen wurde in festlichem Ambiente den Gästen eine vielseitige und kreative Küche geboten. Das viergängige Menü vereinte bodenständige österreichische Küche und internationale Gaumenfreuden, wobei ebenso die saisonalen Köstlichkeiten der Region im Zentrum der Kochkunst standen“, betonte Klassenvorstand Maria Haring, die das Projekt leitete. „Mit jugendlichem Esprit servierten die Mädchen kulinarische Highlights, bei denen Fische aus heimischen Gewässern sowie Fleisch und Gemüse aus der Region die Hauptrollen spielten. Zu den jeweiligen Gängen wurden die passenden Weine der NÖ Landesweingüter serviert“, so Haring.

Mit spannenden Kreationen wurden die Gäste überrascht
Als kulinarischem Auftakt servierten die jungen Köchinnen Tartar von der Räucherforelle auf Rote Rüben-Apfel Salat. Anschließend erwärmte eine Pastinakencremesuppe mit Petersilienpesto und frittierten Wurzelstreifen die Gäste, gefolgt von einer karamellisierten Lachsforelle vom Betrieb Tanzl auf Avocadoerbsenpüree mit Minze. Der Hauptgang war ein Truthahnfilet im Crepesmantel an sautiertem Gemüse und Kartoffel-Rösti mit Knoblauchschaum. Als vegetarische Alternative servierte man hausgemachte Bandnudeln mit Camembertsauce und feinen Zucchini-Karottenstreifen. Als süßen Abschluss wurden Topfen-Nougatknödel mit Portweinzwetschken und geeiste Quittensüppchen mit selbst hergestellten Pralineneis auf Schokobrownies gereicht.

Angefangen vom Einkauf der Produkte aus der Region bis zur Zubereitung und der Präsentation der Speisen führten die jungen Köchinnen alle Arbeiten selbst durch. Gemäß dem Motto „See(h)enswerte Kulinarik“ wurde auf eine dekorative Tischgestaltung sowie passendem Blumenschmuck besonderer Wert gelegt. Das Kulinarium war restlos ausgebucht und die Gäste, darunter Eltern der Schülerinnen, Lehrer und Bedienstete, zeigten sich mit der gehobenen Küche und dem perfekten Service sehr zufrieden.

Die Projektleitung des Kulinariums hatte Klassenvorstand Maria Haring inne. Für das Kochen und die Küchenführung war Fachlehrerin Karoline Kolb, unterstützt von Agnes Scherz und Thomas Leeb, verantwortlich. Fachlehrerin Eva-Maria Sobl und Monika Tanzl hatten den Bereich Service über. Die Ideen zum bezaubernden Blumenschmuck sowie der Gestaltung der Räumlichkeiten kamen von Fachlehrerin Elfriede Stückler. Und Fachlehrerin Martina Piribauer gestaltete mit den Schülerinnen die Einladungen.
(Schluss)


Die Schülerinnen des 3. Jahrgangs der Fachrichtung „Betriebs- und Haushaltsmanagement“ mit den Lehrerinnen.